Schlagwort-Archive: radenko milak

Die Provinz und die Welt

Was wir mit dem kultur.at: verein für medienkultur in der Provinz, also abseits des Landeszentrums, erarbeitet haben, was sich seit 2009 als Projekt Kunst Ost entfaltet hat, war im Kern stets der Gegenwartskunst gewidmet.

Veröffentlicht unter Feuilleton | Verschlagwortet mit , , , , , | Kommentare deaktiviert für Die Provinz und die Welt

Symposion: Stand der Dinge

Radenko Milak lächelte und sagte: „Ich bin sehr zufrieden. Mit der Ausstellung. Mit dem Ort. Mit der Veranstaltung.“ Warum das wichtig ist? Wie ein einzelnes Bild sich als Ergebnis eines Prozesses zeigt, ein Statement ist, so auch eine komplette Ausstellung.

Veröffentlicht unter Feuilleton | Verschlagwortet mit , , , | Kommentare deaktiviert für Symposion: Stand der Dinge

Symposion: Heute

Bernhard Wippel vom Gleisdorfer Wirtschaftshof hat uns, als versierter Handwerker, einige der offen geblieben Probleme zur Ausstellung gelöst. Es ist nicht das erste Mal, daß wir Kulturleute vom präzisen Zugriff dieser Jungs profitieren.

Veröffentlicht unter Feuilleton | Verschlagwortet mit , , , , , | Kommentare deaktiviert für Symposion: Heute

Symposion: Regentage

Seit Tagen immer wieder Regen. Und ich warte auf den Lastwagen mit den Bildern von Radenko Milak. Reicht meine Kunststoff-Plane, um die große Arbeit trocken ins Haus zu bringen? Haben die Burschen etwas an Bord, um das Hauptgemälde trocken zu … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Feuilleton | Verschlagwortet mit , , | Kommentare deaktiviert für Symposion: Regentage

Kunstsymposion: Die zentralen Kunstakzente

Für das 2014er-Symposion hat Kuratorin Mirjana Peitler-Selakov sich entschieden, die zwei Hauptereignisse mit Radenko Milak und Jelena Juresa zu besetzen. Beide begnügen sich nicht mit einem Blick auf 1914.

Veröffentlicht unter Feuilleton | Verschlagwortet mit , , , , , , | Kommentare deaktiviert für Kunstsymposion: Die zentralen Kunstakzente