Bücher

Szenen aus meiner Hausbibliothek. (Den Auslöser für diese Leiste finden Sie unten beschrieben: Der Kontext.)

+) Barthes, Roland: Mythen des Alltags
+) Bruckmüller, Ernst: Sozialgeschichte Österreichs
+) Geiss, Imanuel: Europa – Vielfalt und Einheit (Eine historische Erklärung)
+) Johann von Österreich: Ein Land, wo ich viel gesehen (Aus dem Tagebuch der England-Reise 1815/1816)
+) Le Goff, Jacques: Das alte Europa und die Welt der Moderne
+) Saric, Emina: Ehre, Scham und Schande (Warum wird Frauen Gewalt angetan?)
+) Wird fortgesetzt!

Der Kontext
Im Oktober 2021 schrieb mir ein erboster Erwin P.: „Von Geschichte hast du keine Ahnung !!!!“ Er verzichtete darauf, mir seine Expertise in Sachen Geschichtskenntnis vorzulegen, sondern beließ es bei der Empfehlung, wer „solchen Unsinn schreibt, sollte auf der Stelle nach Nordkorea gehen !!!!!“

Welchen Unsinn? na, irgendeinen Unsinn, auf den dieser P. nicht näher eingehen wollte, den er nicht näher zu benennen wußte. Das war mir eine Anregung, im Detail aufzublättern, wes Geistes Kind ich bin. Über meine Hausbibliothek, aus der ich einige Bücher herausgreife, Lektüre, die mein Denken geprägt hat. Zu diesem Initialereignis siehe die Notiz: „Ansage/Absage“!

Ferner sehr nützlich
+) Archive im Web

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.