Gleisdorf: Betrachtungen #3

Ich habe die Zweier-Glosse mit dem Satz „Lassen Sie uns politisch werden!“ begonnen. Damit meine ich zum Beispiel, daß in einem öffentlichen Diskurs zu erfahren sein sollte: Wer sind Sie? Was möchten Sie erreichen? Wie und mit welchen Mitteln möchten Sie das erreichen?

Weiterlesen
Veröffentlicht unter Corona, Feuilleton | Verschlagwortet mit , , , , , | Kommentare deaktiviert für Gleisdorf: Betrachtungen #3

Gleisdorf: Betrachtungen #2

Lassen Sie uns politisch werden! Wer eine Bühne betritt und von der Welt gehört werden will, muß etwas zu sagen haben. Inhalte! Inhalte! Inhalte! (Radical Chic ist nicht genug.) Wir sollten uns einander vorstellen. Ich bin Martin Krusche, Künstler. Wer sind Sie?

Weiterlesen
Veröffentlicht unter Corona, Feuilleton | Verschlagwortet mit , , , | Kommentare deaktiviert für Gleisdorf: Betrachtungen #2

Gleisdorf: Betrachtungen #1

Sonja Herbitschek, die ich seit Jahren kenne, postete am Sonntag, dem 5. Dezember 2021 auf Facebook: „‘Wir sind das Volk‘ skandieren Menschen am Gleisdorfer Hauptplatz. Die Impfung mache uns alle zu lebenden Bankomatkarten, das Bargeld wird abgeschafft, wir werden in staatliche Geiselhaft genommen…“ und äußerte ein Bedrohungsgefühl, das ihr in Gleisdorf von Leuten mit ziemlich kühnen Behauptungen beschert werde.

Weiterlesen
Veröffentlicht unter Corona | Verschlagwortet mit , , , | Kommentare deaktiviert für Gleisdorf: Betrachtungen #1

Zeit.Raum: Die Dezember-Episode

Ich rufe Irmgard Eixelberger stets an, bevor ich mich zu ihr auf den Weg mache. Ein kleines Aviso, denn ich weiß nie, wann sie unterm Tag gerade zu ruhen wünscht. Es geht mir ebenso. Unerwarteten Besuch würde ich im ersten Moment als störend empfinden. Das hat gute Gründe.

Weiterlesen
Veröffentlicht unter Feuilleton, Veranstaltung | Verschlagwortet mit , , | Kommentare deaktiviert für Zeit.Raum: Die Dezember-Episode

End of File

Ich hab in der vorigen Glosse („Ich, Origami Ninja“) kurz dargelegt, warum ich als Origami Ninja demissioniere. Meinen Ausstieg beantwortete Musiker Oliver Mally, der andere Origami Ninja, so: „Die Ninjas hab ich verlassen – kannst gerne haben…“ Ich hatte offenbar meine Kündigung nicht ausreichend verständlich mitgeteilt.

Weiterlesen
Veröffentlicht unter Feuilleton, Reflexion und Grundlagen | Verschlagwortet mit , | Kommentare deaktiviert für End of File