Veröffentlicht unter Feuilleton | Verschlagwortet mit , , | Kommentare deaktiviert für –

Schnorrer

Eben kam wieder so ein kultureller Geisterfahrer mit seinem Tunnelblick auf mich zu. Diese Typen sind inzwischen offenbar rudelweise auf dem Set unterwegs. Es steht ihnen auf die Stirn geschrieben: „Wo gibt’s was zu holen?“ Wahlweise: „Was wird aus mir?“

Weiterlesen
Veröffentlicht unter Feuilleton | Verschlagwortet mit | Kommentare deaktiviert für Schnorrer

Kulturpolitik im Retourgang

Ich hab hier die vorige Notiz mit folgender Bemerkung eingeleitet: „Die Stadt Weiz verschickt ihr Kulturprogramm, als ob 2020 nichts gewesen wäre. Die Stadt Gleisdorf verschickt ihr Kulturprogramm, als ob 2020 nichts gewesen wäre.“

Schon Goethe wandte sich gegen so ein „Konzept der schönen Künste“.
Weiterlesen
Veröffentlicht unter Feuilleton, Kulturpolitik | Verschlagwortet mit , , , , | Kommentare deaktiviert für Kulturpolitik im Retourgang

Mein Kontinent

Die Stadt Weiz verschickt ihr Kulturprogramm, als ob 2020 nichts gewesen wäre. Die Stadt Gleisdorf verschickt ihr Kulturprogramm, als ob 2020 nichts gewesen wäre. Die Oberfläche hat sich bloß leicht gekräuselt. Was darunter liegt, ist vorerst noch in Schweigsamkeit verpackt.

Weiterlesen
Veröffentlicht unter dorf 4.0, Feuilleton | Verschlagwortet mit , | Kommentare deaktiviert für Mein Kontinent

New Concept Vertigo

Das sind Tage, an denen ich für manche Momente nicht mehr sagen kann, was eben noch Traumsequenzen waren, was Arbeit in Wachheit. Die Themen und Arbeitsschritte gehen mir ineinander. Schlafen und Wachsein verlieren scharfe Grenzen. Meine Arbeitstage sind derzeit nicht durch übliche Zeitschemata strukturiert.

Weiterlesen
Veröffentlicht unter Reflexion und Grundlagen | Verschlagwortet mit , , , , | Kommentare deaktiviert für New Concept Vertigo

Der Groove von 2020

Etwas organisieren. Ja. Gut. Aber Kulturmanagement ist das, was wir anwenden, wenn sich etwas Inhaltliches verdichtet hat. Habe ich je das Wort Planungssicherheit so oft gehört wie im bisherigen Jahresverlauf? Nein. Davon sind ja inzwischen bis rüber zu den Kindergartenkindern annähernd alle Kreise unserer Gesellschaft betroffen.

Oliver Mally mit einer von Gottfried Gfrerer gebauten „Triolian“ Resonator-Gitarre. Mally: „Nach Monaten fang ich jetzt an, diese Gitarre zu verstehen.“ (Foto: Rudi Ferder)
Weiterlesen
Veröffentlicht unter Feuilleton | Verschlagwortet mit , , , , , | Kommentare deaktiviert für Der Groove von 2020