Kleinregion: Zusammenhänge

Die aktuellen Gemeindezusammenlegungen hatten eine Menge Unruhe in unseren Lebensraum gebracht. Zusammenarbeit und Organisation über Ortsgrenzen hinweg sollen zur Stabilität der Region beitragen. Die Energieregion Weiz-Gleisdorf ist als LEADER-Region formiert, also in einem EU-Programm angeordnet.

Weiterlesen

Veröffentlicht unter dorf 4.0, Feuilleton | Verschlagwortet mit , , | Kommentare deaktiviert für Kleinregion: Zusammenhänge

Die Vitrine und die Vierte Industrielle Revolution

Eine geräumige Vitrine im Foyer der Volksbank Gleisdorf ist nun in einigen Stationen das „Fenster zur Welt“ für ein eigentümliches Projekt, in dem es um regionale Wissens- und Kulturarbeit geht: „Dorf 4.0“.

Weiterlesen

Veröffentlicht unter dorf 4.0, Feuilleton | Verschlagwortet mit , , , | Kommentare deaktiviert für Die Vitrine und die Vierte Industrielle Revolution

Die Passath-Karte

Die Kulturinitiative Fokus Freiberg bringt einen speziellen Beitrag: die Passath-Karte. Das ist keine Eintrittskarte. Sie können dieses Stück auch nirgends kaufen, sondern müssen sich nach dem offiziellen Ausgabe-Tag (der noch bekanntgegeben wird) an eines der Crew-Mitglieder des Symposions wenden, um eine zu bekommen. Sie können auch direkt in der „Kanzley“ im Schloß Freiberg vorbeischauen, um eine Karte zu erhalten.

Die Passath-Karte

Weiterlesen

Veröffentlicht unter Feuilleton | Verschlagwortet mit , , , , | Kommentare deaktiviert für Die Passath-Karte

Glaeser: Was ist Kunst?

Und nun zu gestern, in aller Kürze zusammengefasst…

Notizen von Ursula Glaeser

Was macht ein Werk zum Kunstwerk? Kriterien für Kunst sind zumindest einmal das Beherrschen einer adäquaten Technik sowie Ästhetisierung des Themas. Ein hässliches Kunstwerk, das in der Ausführung gestümpert ist, gilt nicht als Kunstwerk.

Ursula Glaeser (KulturBüro Stainz) und Karl Bauer (Vetart Kunstforum)

Weiterlesen

Veröffentlicht unter Allgemein | Kommentare deaktiviert für Glaeser: Was ist Kunst?

Vom Pferd zum Sattelschlepper

Momentan ist in Hofstätten an der Raab ein Projekt in Vorbereitung, das den Titel „Vom Pferd zum Sattelschlepper“ trägt. Diese Themenstellung berührt den wirtschaftlichen, daher sozialen und auch kulturellen Umbruch in diesem Lebensraum in der Zweiten Republik.

Typisch: Alte Stangl-Puch neben wesentlich jüngerem Steyr-Traktor

Weiterlesen

Veröffentlicht unter dorf 4.0 | Verschlagwortet mit , , , , | Kommentare deaktiviert für Vom Pferd zum Sattelschlepper