Medienkompetenz

Der Klassiker. Mein System bockt gerade, aber eben kam eine wichtige Nachricht über eine meiner Email-Adressen, die ich kaum benutze, und blieb prompt liegen, obwohl der Absender Teil eines Arbeitskreises ist, mit dem ich über meine Büro-Adresse anstandslos korrespondiere. (Nein, keine WhatsApp-Gruppe, einfach Old School Email.)

Weiterlesen
Veröffentlicht unter Feuilleton | Verschlagwortet mit , , , , | Kommentare deaktiviert für Medienkompetenz

D:Demo #8, Ada Kada

[Intrada: Ich publiziere hier ein Statement der Künstlerin Ada Kada. Wenn ich betone, daß ich mit einigen ihrer Ansichten nicht übereinstimme, dann besagt das nur, wir haben in etlichen Punkten Dissens. Das heißt nicht, ich würde mich von ihr distanzieren. Ich unterscheide zwischen Argumenten zur Sache und Argumenten zur Person. Ich verzichte auf die Vorstellung, man könne Wahrheiten finden, indem man Widersprüche eliminiert. Ich gehe davon aus, daß es mich ohne Andersdenkende nicht gibt. Es wäre mir unklar, wie ich Erkenntnis gewinnen sollte, wenn ich nur meinen Ansichten folge. Daher veröffentliche ich hier in meiner Dokumentation auch Ansichten, die meinen stellenweise entgegenstehen. Martin Krusche, Kunst Ost]

(Foto: Ada Kada)
Weiterlesen
Veröffentlicht unter Corona, Feuilleton | Verschlagwortet mit , , , | Kommentare deaktiviert für D:Demo #8, Ada Kada

Was es wiegt… #61: Status quo, kulturpolitisch?

(Beiträge und Fragen zu einer nächsten Kulturpolitik)

Im vorigen Eintrag war zu notieren: „Ich meine, wir sollten das Jahr 2022 für eine Bestandsaufnahme nutzen. Wo steht die Steiermark kulturpolitisch? Welche Optionen stehen zur Debatte? Wo möge die Reise für welchen Teil des Kulturbetriebs hingehen? Im Land und beim Bund stellt man sich solche Fragen ja aktuell.“

Rund 30 Jahre Wissens- und Kulturarbeit in der Provinz: Autor Martin Krusche
Weiterlesen
Veröffentlicht unter Kulturpolitik, Reflexion und Grundlagen | Verschlagwortet mit , , | Kommentare deaktiviert für Was es wiegt… #61: Status quo, kulturpolitisch?

Was es wiegt… #60: Ist Kunst politisch?

(Beiträge und Fragen zu einer nächsten Kulturpolitik)

Intrada: Leute! Wie soll ich denn meine laufende Arbeit erledigen, wenn mich dieses ganze Themenpaket so einsaugt und dabei immer mehr von seiner Komplexität aufblättert? Zur Sache: Wenn ich schon beklage, daß wir in der Steiermark seit über 20 Jahren keinen öffentlichen kulturpolitischen Diskurs von Relevanz haben, muß ich nun dranbleiben. Aktuell: Künstlerin Ada Kada und Schauspielerin Beatrix Brunschko haben mir grade einen Ball aufgelegt.

Wer es möchte, bekommt kulturpolitische Debatten. Von links: Die Künstler Selman Trtovac (Beograd) und Martin Krusche mit dem steirischen Kulturamtsleiter Patrick Schnabl.
Weiterlesen
Veröffentlicht unter Allgemein, Reflexion und Grundlagen | Verschlagwortet mit , , , , | Kommentare deaktiviert für Was es wiegt… #60: Ist Kunst politisch?

D:Demo #7, Beatrix Brunschko

[Zum vorhin dokumentierten Facebook-Posting von Ada Kada, siehe unten: “ Vorlauf“!]

Guten Morgen, ich habe gesehen, dass du mich vor einigen Stunden in diesem Beitrag markiert hast, der mich und meine Einstellung, wie man diese Pandemie solidarisch überwinden kann, in keinster Weise wiederspiegelt. Ich bin eine vehemente Impfbefürworterin und ich möchte in keinem statement erwähnt werden, das mich in Verdacht bringt, dass ich mit ImpfgegnerInnen, egal welchem Lager sie sich zugehörig fühlen, sympathisiere oder sie sogar unterstütze. Sich Impfen zu lassen ist solidarische Pflicht.

Weiterlesen
Veröffentlicht unter Corona, Feuilleton | Verschlagwortet mit , , , | Kommentare deaktiviert für D:Demo #7, Beatrix Brunschko