Archiv der Kategorie: Corona

Was es wiegt, das hat’s #55: Fragen nach Pflichterfüllung

(Beiträge und Fragen zu einer nächsten Kulturpolitik) Es ist verlockend, sich derzeit über Österreichs „Spitzenpolitik“ zu entrüsten, denn was sich da an Inkompetenz selbst feiert, kann man nicht mehr bemänteln. Von Funktionstragenden das einfordern, was ihre Job Description als Pflichten … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Corona, Reflexion und Grundlagen | Verschlagwortet mit , , | Kommentare deaktiviert für Was es wiegt, das hat’s #55: Fragen nach Pflichterfüllung

Was es wiegt, das hat’s #54: Modus-Wechsel

(Beiträge und Fragen zu einer nächsten Kulturpolitik) Ziffern. Ja. Diese Zeichen. Ich hab nicht gerechnet, daß sich die Kolumne so weitläufig entfalten wird, sonst wäre ich gleich bei arabischen Ziffern geblieben. Die römischen gefallen mir zwar, naja, so bis XX, … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Corona, kunst, wirtschaft, wissenschaft | Verschlagwortet mit , , , , , | Kommentare deaktiviert für Was es wiegt, das hat’s #54: Modus-Wechsel

Lassen Sie das!

Was muß ich mir von Spitzenkräften der Politik manchmal für Blödsinne anhören. Das ist völlig unakzeptabel. Wir haben eine Situation! Da wir als Gesellschaft noch recht unschlüssig wirken und als Gemeinwesen wertvolle Zeit vergeudet haben, in der sich manche Klarheiten … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Corona, Feuilleton | Verschlagwortet mit , , | Kommentare deaktiviert für Lassen Sie das!

Kontraste im September

Ida Kreutzer schickt mir gelegentlich Fotos aus New York, markante Fahrzeuge am Wegesrand. Diese verhüllte Langfuhre dürfte ein Cadillac sein, auf jeden Fall ein gut fünf Meter langer Fullsizer. Das ist nur eines der Themen, denen Kreutzer permanent nachgeht. (Wir … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Corona, Programm "kunst ost" | Verschlagwortet mit , , , , | Kommentare deaktiviert für Kontraste im September

Was es wiegt, das hat’s XXXII: Res publica & Transparenz-Abwehr

(Beiträge und Fragen zu einer nächsten Kulturpolitik) Das steirische Kulturgeschehen darf sich überwiegend in einem etwas diffusen Begriffs-Dschungel entfalten. Schleier haben sehr oft den Zweck Machenschaften zu verbergen. Die Politik einer Res publica darf aber genau das nicht fördern: den … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Corona, Reflexion und Grundlagen | Verschlagwortet mit , , | Kommentare deaktiviert für Was es wiegt, das hat’s XXXII: Res publica & Transparenz-Abwehr