Bedeutungs-Frachter

Der Begriff Frachter ist in unserer Sprache als Kurzform für Frachtschiffe etabliert. In diesem oder jenem Jargon kann er auch auf Lastkraftwagen angewandt werden. Das amerikanische Wort Freightliner steht für Container-Güterzüge. Es wurde aber auch zu einem Markennamen für einen LKW-Hersteller der USA.

Ein handlicher „Frachter“ von Niki Passath


Der Container ist Behälter auf vielfältige Art und als Wort nicht bloß im Frachtgeschäft üblich. So meint beispielsweise das Wort Container-Begriff jene Termini, die man ganz beliebig befüllen kann, also einen Begriff, über dessen Deutung kein hinreichend breiter Konsens zu bestehen scheint, so daß er auch mit höchst divergierenden Inhalten befrachtet werden kann.

Um ein simples Beispiel zu wählen: Sessel, Batterie und Integration. Auch wenn es unzählige Arten von Sesseln geben mag, wird es kaum zu Mißverständnissen kommen, da der Begriff stets auf Sitzmöbel angewandt wird. Eine andere Deutung ist mir noch nicht untergekommen.

Das Wort Batterie bezeichnet zwar sehr unterschiedliche Dinge, innerhalb deren Genres es aber wohl kaum zu Irritationen kommen wird, egal, ob damit nun Energiezellen, eine Artillerie-Einheit und deren Kanonen oder die Mischbatterie bei Wasserhähnen gemeint ist. Beim Wort Integration könnte schnell eine ausführlicher Debatte nötig werden, um zu klären, wovon man da redet.

Diese kleine Intrada scheint mir nützlich, wo sich nun Wege gabeln. Das 2017er Kunstsymposion mit Mythos Puch IV liegt hinter mir. Es hatte Berührungspunkte mit den Aktivitäten anderer Kulturschaffender. Am 2018er Kunstsymposion mit Mythos Puch V habe ich schon zu arbeiten begonnen. Einige Themenlinien schlagen durch.

Ladung je nach Wetterlage

Mit „Bedeutungs-Frachter“ meine ich vorerst konkrete Maschinchen, die wir heuer im Einsatz gesehen haben, deren Funktionen in einem teils übertragenen Sinn, teils auch direkt dem Thema „Zugkraft und Ladekapazität“ zugeordnet sind.

Das verweist unter anderem auf Mythos Puch V, hat aber auch seine Bezugspunkte im 2017er LEADER-Projekt Vom Pferd zum Sattelschlepper(Im Rahmen von Dorf 4.0). Dazu merkte übrigens Graphic Novelist Jörg Vogeltanz auf dieser Tage Facebook an: „in gewisser weise ist auch ein reitpferd ein sattel-schlepper…“.

Das war mir bisher gar nicht aufgefallen und es illustriert, wie interessant oder mindestens unterhaltsam es sein kann, sich gelegentlich mit den Details von Begriffen zu befassen. Ich meine mit Bedeutungs-Frachter im Augenblick ganz konkret eine kleine Maschinenwelt, in der das Artefakt von Fiat Lux das größte Vehikel ist.

Unter den Maschinen von Künstler Niki Passath sind etliche stationär und viele mobil. Ein stationärer Apparat war Teil des 2017er Kunstsymposions, etliche von Passaths Vehikeln auf Rädern, so wie einige „Walker“ zeigte er im November bei seinem Art Brunch im Grazer Schaumbad.

Als Fiat Lux unterging…

Fiat Lux III war als Teil des 2017er Kunstsymposions angelegt, hat sich aber via Fokus Freiberg verselbstständigt, um letztlich abzubrennen, was zu einem sehr unterhaltsamen Ereignis wurde.

Passaths Ausstellung steht für sich, ist eine schöne Markierung in diesem langjährigen Entwicklunsprozeß seiner Arbeit, mit der wir immer wieder befaßt waren und die er wiederkehrend in unsere Veranstaltungen einbrachte.

Ich denke, der Auftakt dieser Wechselwirkung einiger unserer Themen lag 2009 im Grazer Medienkunstlabor (Kunsthaus), das es heute nicht mehr gibt. Damals war Mirjana Peitler-Selakov fort als Kuratoprin tätig. Eine Notiz vom 17. April 2009 bringt Passath mit Platons Höhle in Verbindung und zeigt EDV-gestützte Bedeutungs-Frachter auf LEGO-Basis.

Eine Notiz vom 14. Februar 2010 zeigt ihn beim Bau kleiner Walker. So wird jetzt herauszuarbeiten sein, in welchen Punkten dieser prozeßhaften Arbeit unsere 2018er Aktivitäten zu konkreten Ereignislinien führen sollen.

Über der krusche

jahrgang 56, freischaffender künstler, repräsentant einer "art under net conditions"
Dieser Beitrag wurde unter Feuilleton abgelegt und mit , , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.