Schlagwort-Archive: amici delle sva

Talking/Walking Communities

Wir haben mit der „novi sad-session“ im Dezember 2010 die Reihe Talking Communities eröffnet und eingeführt: [link] Sie ist als Konferenz in Permanenz den Fragen der Kunst und der Kulturpolitik gewidmet. Nun werden daraus auch gewissermaßen Walking Communities ;-))
Für das kulturelle Engagement abseits des Landeszentrums bieten Telekommunikation und Teleworking eine Reihe von Vorteilen. Aber die [...]

Share
Veröffentlicht unter Feuilleton | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , | Hinterlasse einen Kommentar

Wir sind 55,6 Prozent!

Ich bin freischaffender Künstler, also ein EinPersonen-Unternehmen, kurz: EPU. Damit gehöre ich einer bedeutenden Spezies der österreichischen Wirtschaft an. Wir sind nämlich sehr viele. Die Wirtschaftskammer hat gerade wieder gezählt. Einzelunternehmen und GmbHs (gewerbliche Wirtschaft, ohne geringfügig Beschäftigte):
+) EPU in Österreich (absolut): 238.320
+) EPU in Österreich (Anteil): 55,6%.
Wir machen also gut die Hälfte heimischer Betriebe [...]

Share
Veröffentlicht unter Feuilleton | Verschlagwortet mit , , | 1 Kommentar

Als EPU-Mensch ökonomisch überleben

Ich hab nun schon an mehreren Stellen betont, daß wir im Kunstbetrieb ein merkwürdiges Phantasma installiert haben. Freelancers gelten meist als höchstes Ideal. Der freischaffende Künstler, die freischaffende Künstlerin, aus rein künstlerischer Arbeit ein adäquates Jahreseinkommen erwirtschaftend, das sei die „Königsklasse“.
Bis zum nächsten Steuerbescheid, der für "Berichtigungen" sorgen wird, erwartet die Finanz von mir diese [...]

Share
Veröffentlicht unter Feuilleton | Verschlagwortet mit , , , | 2 Kommentare