Trennlinie

Ab hier, nach dem vorigen Eintrag, befinden wir uns in einem nächsten Abschnitt, in einer anderen Ära. Die Wissens- und Kulturarbeit in der Provinz, die Kunstpraxis, die kulturpolitischen Diskurse, das gehört untrennbar zusammen.

Deshalb setze ich da nun eine blumige Markierung, hau am Wegesrand ein Fähnchen in den Boden. Also kein Monument, bloß ein Memento. Statt einer Flagge ein Salat.

Der tritt nicht mit großer Geste hervor, wird in den Wegesrand eingehen, wird letztlich einsickern… Dies ist ein Salat des kulturpolitischen Kompetenz-Duos Krusche & Mally, aka Origami Ninjas. (Motto: „Wenn Dich das Leben zusammenfaltet, entfalte Dich!“)

Über der krusche

jahrgang 56, freischaffender künstler, repräsentant einer "art under net conditions"
Dieser Beitrag wurde unter Feuilleton, Kulturpolitik, Reflexion und Grundlagen abgelegt und mit , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.