:lebenskonzept

Das April-Festival 2013
Ein Projekt von „kunst ost“: Kulturelles Engagement auf der Höhe der Zeit

Die Vielfalt der Lebenskonzepte
– Künstlerische Praxis in einem regionalen Prozeß, dessen Kontinuität über Jahre reicht.
– Eine kulturelle Ereignisreihe, initiiert und koordiniert vom überhaupt ersten EU LEADER-Kulturprojekt der Steiermark

(Christian Strassegger)

Durchwandert man die kommenden Stationen, staunt man über die starken bis harten Kontraste in den Ausdrucksformen, mit denen Kunst- und Kulturschaffende hier vorgehen. In einem Zusammenwirken von Gegenwartskunst und Voluntary Arts zeigen Ansässige und Gäste, was sie zum Thema bewegt.

Das inzwischen sechste regionale „April-Festival“ verbindet wieder mehrere Ereignisorte quer durch die Oststeiermark. Mit der Themenstellung „:lebenskonzept“ (Vielfalt der Lebenskonzepte) tragen die Kreativen den Gedanken an eine Praxis des Kontrastes weiter.

Das heißt, hier werden nicht durch das simple Ausschließen von Widersprüchen „Wahrheiten“ gesucht, hier wird über künstlerische Wege die Vielfalt einer Gesellschaft als vorrangig betont. Dabei gilt auch der Dissens als beachtenswert.

Zur Basis dieses Geschehens
– Bei „kunst ost“ wird vollkommen darauf verzichtet, Kreative unter ein gemeinsames Dach zu zerren, das regionale Kulturgeschehen „zentralisieren“ zu wollen.
– Wir setzen auf eine jeweils anlaßbezogene Kooperation mit möglichst eigenständigen, sich selbst ihre Regeln gebenden, also autonomen Kulturgruppen.

Evidenz
Das Programm und die Details des
sechsten „April-Festivals“ finden Sie im Web unter: [link]

Über der krusche

jahrgang 56, freischaffender künstler, repräsentant einer "art under net conditions"
Dieser Beitrag wurde unter Programm "kunst ost", Veranstaltung abgelegt und mit , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar