Das Buch zum Aprilfestival

Eine SEHR ersten Angelegenheit! Nein, eigentlich nicht. Ein fröhlicher Moment. Zum heurigen Aprilfestival, das wieder von Winfried Lehmann kuratiert wurde, haben sich die Akteure von Fokus Freiberg zusammengetan, um ein Buch zu erarbeiten. Neben Lehmann auch Helmut Oberbichler und Ewald Ulrich.

Von links Winfried Lehmann, Ewald Ulrich, Helmut Oberbichler und Johann Kober

Es wurde ein Band mit Bildern aus den Ausstellungen der letzten Jahre, einer Auswahl, zuzüglich einiger Krusche-Texte, genauer: einiger Textfragmente aus dem Projekt „Die Quest“.

Das Aprilfestival findet auf Schloß Freiberg (Ludersdorf) statt, wo Buchbinder Johann Kober ansässig ist und seine Werkstatt hat. Kober ist ein Mann mit den klassischen Tugenden des alten Handwerks. Naheliegend, daß er sozusagen den materiellen Teil der Umsetzung dieses Projektes übernahm.

Johann Kober beim Pressen der Buchblöcke

Das ergibt für alle Beteiligten die wichtige Erfahrung, jeden Abschnitt im Prozeß der Entstehung des Buches miterlebt zu haben. Das sind Optionen in dem, was man „Die Arbeit am ganzen Leben“ nennen könnte. Zusammenhänge begreifen; im ursprünglichen Sinn des Wortes, danach zu greifen, die Handgriffe zu kennen, mit denen etwas entsteht.

Das Aprilfestival
27. bis 29. April 2018
Schloss Freiberg, Ludersdorf-Wildersdorf
+) Freitag, 27.4.2018, 19:00 Uhr: Vernissage
+) Samstag, 28.4.2018, 10:00 bis 21:00 Uhr
+) Sonntag, 29.4.2018, 10:00 bis 21:00 Uhr
+) Details zum Programm

Über der krusche

jahrgang 56, freischaffender künstler, repräsentant einer "art under net conditions"
Dieser Beitrag wurde unter Feuilleton abgelegt und mit , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.