„Tage der Kunst“

Markt Hartmannsdorf – Alter Dorfhof
Ein weiters „Kapitel“ der poetischen Erzählung über die komplexe Gegenwart unseres sich gerade wieder stark verändernden Lebensraumes. Künstlerische Praxis als „Reflexionsfeld“, auf dem wir erforschen, was uns jenseits der Geschwätzigkeit einer „Mediengesellschaft“ ausmacht.
— Ausstellung mit Arbeiten von sehen sie HIER
— Musik: „Electrophonie“, Franz Zebinger (E-Piano) Peter Forcher (Klarinette)
— Einführende Worte: Gero Jenner

Über der krusche

jahrgang 56, freischaffender künstler, repräsentant einer "art under net conditions"
Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar