Kunstsymposion: Wann ist Kunst?

Ein gemeinsamer Besuch der „Wunderkammer“ im temporären Konvergenzraum auf Schloß Freiberg.

„Wann ist Kunst?“ ist ja die aufschlußreichere Frage gegenüber dem antiquierten „Was ist Kunst“. Mit der „Wunderkammer“ beziehe ich mich auf alte Sammler-Obsessionen, die vorherrschten, bevor wir Galerien und Museen hatten, bevor Sammlungen kategorisiert, geordnet und beschrieben wurden.

15jun29_krusche
Die Aristokratie konnte dem anhängen, weil sie dem Pöbel weitgehend frei von Bildungsfragen gegenüberstand. Doch über spätere Bildungsvorhaben wurden weiterhin vor allem die Interessen bevorzugter Minderheiten transportiert.

Wodurch mag sich das geändert haben? Wir stehen heute in unmittelbaren Traditionen zum Beispiel verschiedener Arbeiter- und Frauenbewegungen, in denen Bildung und Selbstermächtigung wichtige Inhalte waren.

Was die geistige Selbstermächtigung angeht, das Bemühen, sich seines Verstandes ohne Anleitung anderer zu bedienen, schwächelt unsere Gesellschaft derzeit auffallend. Wie entwickelt sich das Verhältnis zwischen Konsumation und Partizipation? Welche Gelegenheiten nehmen wir uns für neue Wahrnehmungserfahrungen und deren Refelxion?

15jun29_wunderkammerDiese aktuelle Station der Talking Communities auf dem Weg durch das laufende Arbeitsjahr ist Teil des prozeßhaften Gleisdorfer Kunstsymposions, mit dem wir heuer in einer äußerst kontrastreichen interdisziplinären Besetzung unsere Positionen überprüfen, was im Kern einen kritischen Blick auf das 20. Jahrhundert bedeutet.

Die „Wunderkammer“ entstand heuer als ein Beitrag zum vergangenen „Aprilfestival“, das Winfried Lehmann kuratiert hat. Das „begehbare Bilderrätsel“ ist eine Skizze des 20. Jahrhunderts, mit poetischen Mitteln gezeichnet. Diese Skizze wird demnächst weggewischt, wie es buddhistische Mönche mit ihren aus Sand gefertigten Mandalas tun.

Bevor das geschieht, um nächsten Schritten Platz zu machen, lädt Fokus Freiberg zu einem Abend ein, an dem diese Skizze noch einmal gemeinsam betrachtet und erörtert werden kann.

Mittwoch, 8. Juli 2015: Wann ist Kunst?
19:00 Uhr, Wunderkammer
Schloß Freiberg, Ludersdorf 30, 8200 Gleisdorf
[link]

Über der krusche

jahrgang 56, freischaffender künstler, repräsentant einer "art under net conditions"
Dieser Beitrag wurde unter Allgemein, Programm "kunst ost" abgelegt und mit , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.