Was ist Inzidenz?

Mir fiel bei allerhand Debatten in Österreich und Deutschland während der letzten Wochen auf, daß Leute in einem Atemzug von a) Inzidenz und b) Infektionen sprechen, so als würde die Inzidenz-Zahl uns über die Anzahl der infizierten (angesteckten) Menschen Auskunft geben. Das ist aber falsch! (Wie ärgerlich, wo doch vor allem Genauigkeit im allgemeinen Geplärre und Gezänk sehr hilfreich wäre.)

Eigentlich dominieren derzeit Debatten, in denen es so klingt, als wären Inzidenzzahlen und Infektionszahlen identisch. Das sind sie aber nicht! Ich war kurz derart verunsichert, daß ich noch einmal verschiedene Quellen befragt hab. Ich zitiere hier – stellvertretend für andere Institutionen – das öffentliche Gesundheitsportal Österreichs, dessen Internetadresse auf gv.at endet, was bedeutet, das ist eine Website der Regierung. Inzidenz ist demnach die „Anzahl der Neuerkrankungsfälle pro Zeiteinheit“.

Bezüglich Corona wissen wir aber: infiziert bedeutet noch NICHT, jemand sei auch erkrankt. Das Gesundheitsportal: „Die Inzidenz beschreibt die Häufigkeit von Neuerkrankungen. Sie gibt die Anzahl neu aufgetretener Krankheitsfälle innerhalb einer definierten Population in einem bestimmten Zeitraum an. Sie bezieht sich in der Anwendungsrechnung oftmals auf die Neuerkrankungsfälle pro 100.000 Einwohner in einem Jahr.“ [Quelle]

Auch in Deutschland wird Inzidenz auf eben diese Art definiert. Zum Beispiel bei der AOK, einer großen Krankenversicherungsanstalt: „Inzidenz ist eine Messgröße aus der Epidemiologie, die die Anzahl der Neuerkrankungen an einer bestimmten Krankheit in einer definierten Bevölkerungsgruppe während eines bestimmten Zeitraums angibt. Im Bereich der Public Health dienen Angaben zur Inzidenz dazu, die Wahrscheinlichkeit von Krankheitsausbreitungen zu berechnen. In der Gesundheitsökonomie werden Daten zur Inzidenz im Rahmen von Kosten-Analysen verwendet.“ [Quelle]

Das bedeutet, wenn ich die Zahl der erkrankten Menschen erfahre, kenne ich noch nicht das Ausmaß der Infektion. Warum ist diese Unterscheidung wichtig? Wer infiziert wurde, muß nicht unbedingt erkranken, kann aber andere Menschen anstecken. DAS ist wichtig zu wissen.

Ich hab begonnen, die Inzidenzzahlen meiner Gegend aufzulisten, damit ich einen Eindruck von den Tendenzen menschlichen Verhaltens bekomme. Das Virus hüpft ja nicht aus eigener Kraft herum, sondern wird von Menschen weitergereicht. Die Zahl der Erkrankten läßt mich ahnen, wie sich die Zahl der Infizierten entwickeln mag, von denen ich ja welchen begegnen werde, sobald ich das Haus verlasse. In der Sache will ich mich orientieren können.

+) Inzidenz-Zahlen im Bezirk Weiz
+) Wachsende Unruhe

Über der krusche

jahrgang 56, freischaffender künstler, repräsentant einer "art under net conditions"
Dieser Beitrag wurde unter Corona, Feuilleton abgelegt und mit , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.