Corona-Reglements: Status quo

Wir haben letztes Wochenende in Gleisdorf eine kleine Veranstaltung besuchen können, die uns weiter zu klären hilft, wie im Kulturbereich unter derzeitigen Bedingungen gearbeitet werden kann. Die Ausstellung „Smash Art“ hatte drei Stationen, die allesamt an der frischen Luft eingerichtet waren.

Fotos von Karin Müller-Griessenauer

Das Angebot stand nur einige Stunden zur Verfügung und es ließ sich mit entsprechender Selbstverantwortung problemlos daran teilnehmen. Das ist freilich kein Genre, in dem der nötige Aufwand beim Publikum erwirtschaftet werden könnte. Er muß von engagierten Leuten getragen werden.

Ich hatte dieser Tage im Rathaus erfragt, daß ein lokales Reglement rechtlich nicht möglich ist, auch wenn die Inzidenzzahlen für den Bezirk Weiz sehr vorteilhaft sind (und für Gleisdorf noch besser). Siehe:
+) 11.06.21: 15,4 (Österreich: 24,1)
+) 12.06.21: 17,6 (Österreich: 23,3)
+) 13.06.21: 16,5 (Österreich: 22,0)
[Quelle]

Die Open Air-Ausstellung von Kunstwerken bietet unter geltenden Regelungen und Haftungsfragen sehr viel Freiraum im Vergleich zu anderen Veranstaltungstypen. Im geschlossenen Raum sieht das weniger günstig aus. Hier eine Übersicht der Anforderungen, wenn die Stadt Gleisdorf veranstaltet. Heute (14.6.2021):

+++ HINWEIS +++

Für einen reibungslosen Ablauf und im Sinne einer sicheren Veranstaltung bitten wir Sie, sich an die COVID-Maßnahmenverordnung der Bundesregierung zu halten. Für alle Veranstaltungen gilt:
+) FFP2-Maskenpflicht im geschlossenen Raum
+) 3-G-Regel (Nachweis über eine geringe epidemiologische Gefahr) Wir bitten um Verständnis, dass eine Testmöglichkeit vor Ort nicht vorgesehen ist. Bitte bringen Sie das gültige Testergebnis zur Veranstaltung mit. Bitte halten Sie beim Einlass ein entsprechendes Dokument und Ihren Lichtbildausweis bereit und planen Sie gerne ein paar Extraminuten Wartezeit ein. Wir nehmen uns Zeit für Sie, um bestmöglich für Ihre Sicherheit zu sorgen!
+) Registrierungspflicht (Name, Telefonnummer/E-Mail-Adresse)
+) Abstandsregel: 1 Meter
Achtung: Begrenzte BesucherInnenzahl von max. 50 Personen!
[Quelle]

Über der krusche

jahrgang 56, freischaffender künstler, repräsentant einer "art under net conditions"
Dieser Beitrag wurde unter Corona, Kulturpolitik abgelegt und mit , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.