Fünfer-Nacht: Woaz

Irmgard Eixelberger arbeitet seit vielen Jahren mit Maisstroh. Hier in der Gegend heißt das Material „Woaz-Schölla“. Diese Arbeit führt zu Figuren, Figurengruppen, Szenarien. Mit solchen Mitteln verfolgt Eixelberger Fragestellungen und Themen, die ihr ein Anliegen sind.

Irmgard Eixelberger

Wenn wir heute um 18:00 Uhr die Tür zum Gleisdorfer „Museum im Rathaus“ öffnen, um die „Lange Nacht der Museen“ zu begehen, werden wir im Auftakt gemeinsam ein Mobile montieren, das Eixelberger zum Thema Mobilität hergestellt hat.

— [Das Programm] —

Über der krusche

jahrgang 56, freischaffender künstler, repräsentant einer "art under net conditions"
Dieser Beitrag wurde unter Veranstaltung abgelegt und mit , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar